Firmvorbereitung in Unna und Holzwickede-Opherdicke

Sag ja zu Gott.

Begegne Gott.

Sei mit Gott.

Bergfest 2019

220 Jugendliche, die sich auf das Sakrament der Firmung vorbereiten, haben Bergfest gefeiert. Dabei trafen alle Firmbewerberinnen und Firmbewerber das erste mal zusammen aufeinander. Organisiert wurde das Fest von einem Team von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der katholischen Pfarreien in Holzwickede und Unna.

Das Fest begann mit einem besonders gestalteten Gottesdienst, der von Vikar Tobias Hasselmeyer aus Arnsberg geleitet wurde. Die Katharinenkirche in Unna erstrahlte in bunten Farben. Eigens für dieses Fest wurde die Kirche illuminiert und schaffte so eine besondere Atmosphäre. Thematisch ging es im die sieben Gaben des Heiligen Geistes. In der Kirche verteilt standen Roll-ups, die diese Gnadengaben in Synonymen heutiger Sprache übersetzten.

In seiner Predigt verglich Vikar Hasselmeyer die Gnadengaben mit Dünger, den man auf Pflanzen verteilt. So bekämen die Pflanzen die Nährstoffe, die sie bräuchten, um gut zu wachsen. So seien die Gnadengaben auch Nährstoffe in unserem Leben. Der katholische Glaube besagt, dass in der Feier der Firmung der Hl. Geist mit seinen Gnadengaben den Jugendlichen in besonderer Weise geschenkt wird.

Die Gnadengaben sind: Weisheit, Stärke, Einsicht, Erkenntnis, Rat, Frömmigkeit und Gottesfurcht.

Im zweiten Teil der Predigt stand an jedem Roll-up ein Gemeindemitglied, das eine persönliche Glaubensgeschichte erzählte, wo es die jeweilige Gnadengabe in seinem Leben erfahren hatte.

Im Anschluss konnten sich die Jugendlichen überlegen, welche Gnadengabe sie zur Zeit am meisten bräuchten. Als Erinnerung konnten sie sich eine Karte mit dem Begriff der jeweiligen Gnadengabe mitnehmen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst gestaltet von einer der Jugendbands der Pfarrei. Diese spielten sehr schwungvoll moderne Kirchenlieder, oft in englischer Sprache. Dies kam bei vielen Jugendlichen an. So erntete die Band nach dem letzten Lied lauten Applaus.
Nach dem Gottesdienst sollten alle Jugendlichen, die sich dieselbe Gnadengabe ausgesucht hatten, zusammentun, und die Gnadengabe nachstellen. Danach ging es auf dem Katharinenplatz ums Lagerfeuer mit einer Bratwurst und kühlen Getränken. Bis in die Abenddämmerung hinein wurden weiter Kirchenlieder gesungen.

Neben dem Bergfest belegen die Jugendlichen mindestens ein Projekt, welches von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Gemeinden durchgeführt wird. Die Projekte sind sehr vielfältig angelegt.

Über ein Wochenende in einer Fazenda da Esperanca, „Hof der Hoffnung“, einem Hof zur Drogenrehabilitation junger Menschen über den Besuch in einem Krematorium hinzu der Gestaltung einer Bibel gibt es insgesamt 30 Projekte mit 40 Projektleitern. Zum weiteren Konzept der Firmvorbereitung gehörte es, dass die Jugendlichen den Film „Ein Mann seines Wortes“ über Papst Franziskus im Kinorama schauten. An einem „Abend der Versöhnung“  werden die Jugendlichen über sich und ihr Leben an verschiedenen Stationen in der Kirche nachdenken. Diese Abende finden im Oktober statt.

Weihbischof Hubert Berenbrinker wird dann in der Zeit vom 15. bis 22. November in Unna und Holzwickede zu Gast sein und den Jugendlichen das Sakrament der Firmung spenden.

 

 

Infos aus den Projekten “Auf den Spuren von Glaubenszeugen in Krakau” und “”Instagram kann auch anders”

Einen Reisebericht der Jugendlichen, die vom 14. – 19.07. in Krakau waren, findet ihr hier

Die Ideen der Projektgruppe “Instagram” könnt ihr auf Instagram unter “insta_mission_glaube” verfolgen.